jump to navigation

ein frohes neues Jahr! 3. Januar 2009

Posted by toybaer in Uncategorized.
3 comments

Eigentlich sollte dieser kleine Gruß ja schon vor zwei Tagen online stehen. Nun kommt er zwar verspätet, aber immerhin 🙂

IMG_0142-02same procedure as every year

Einen speziellen Dank an dieser Stelle nochmals an unsere Düsseldorfer Gastgeber. Es war so richtig schön bei euch.

Advertisements

alternative Wanddekoration 23. Dezember 2008

Posted by toybaer in flickr, fotos, konsum, selbstgebaut, wohnen.
add a comment

Ich nutze meinen PC nicht nur zum Arbeiten, Fotobetüddeln und für Bürokram, sondern auch (oder vornehmlich?) zum Daddeln. Ja, nun ist es endlich raus 😉

Dummerweise kommt heutzutage kaum ein aktuelles Spiel ohne einen nervigen Kopierschutz daher und so ist man genötigt, die betreffenden Scheiben auch ja immer griffbereit zu haben. Wer meine Ordnungsliebe kennt weiß, dass das durchaus zu einer minutenlangen und nervenaufreibenden Suchaktion vor dem ersehnten Digitalgemetzel führen kann.

Doch damit ist nun Schluss. Die kahle Zimmerwand verlangte eh seit Ewigkeiten nach mehr Beachtung und beim letzten Besuch im Baumarkt (hey, als Mann ist zumindest ein wöchentlicher Besuch dort Pflicht!) mussten zwei Aluprofile einfach mit. Sechs Schrauben und knappe zehn Minuten später sieht die Wand doch irgendwie wohnlicher aus. Oder etwa nicht? 😉

IMG_0142-02mal was anderes als der übliche Renoire

Bevor noch jemand fragt: Ja, NO-CD/DVD-„Tools“ sind mir durchaus bekannt. Aber sowas ist doch pfui 😉

mal wieder Hund spielen… 12. November 2008

Posted by toybaer in persönliches.
1 comment so far

…und ein Stöckchen holen. Julia wies darauf hin, dass bei Mia eines herumliegt. Nun denn, wenn man schon nix anderes zum schreiben hat. Als kleinen Ausgleich hier allerdings mit kurzen Statements.

DEINE WEIBLICHE SEITE:

[x] Du gehst hin und wieder gerne shoppen – Ja, vorallem im Baumarkt und Saturn/Mediamarkt 😉
[ ] Du trägst Eyeliner – Igitt.
[x] Du hälst Cheerleading für einen Sport – Wenn ich mir die Figuren anschaue, durchaus.
[ ] Du hasst es, die Farbe schwarz zu tragen – <klugscheiß> aba schwarz ist doch keine Farbe </klugscheiß>
[x] Dir gefällt es, ins Einkaufszentrum zu gehen – Jap. Wo es doch gerade 300m entfernt steht.
[ ] Du magst es, eine Maniküre/ Pediküre zu bekommen – k.A., hatte ich noch nie.
[ ] Du trägst gerne Schmuck (Ketten, Ohrringe, Armbänder) – Hm. Gerne? Ich weiß nicht…
[ ] Du hast geweint, als du dir Titanic angesehen hast – Nein, an den Film habe ich GANZ andere Erinnerungen 😉
[ ] Röcke nehmen einen großen Teil deines Kleiderschranks ein – Nö.
[ ] Shopping ist eines deiner Liebsten Hobbies – Auch nö.
[ ] Du magst den Film Star Wars nicht – Hey, mit das Geilste, was je auf Zelluloid gebannt wurde?
[ ] Du machst Leichtathletik oder hast es mal gemacht – Nur unter Zwang beim Schulsport.
[ ] Du brauchst eine Stunde oder länger um dich fertig zu machen – 10min. Wenn ich trödle.
[x] Du lächelst/ lachst viel mehr als du solltest – Schuldig im Sinne der Anklage.
[ ] Du hast 10 oder mehr Paar Schuhe – Ich kaufe zwar immer mindestens vier Paar auf einmal, aber schmeiße dann auch vier alte weg…
[ ] Dir ist es wichtig, gut auszusehen – Ist mir nicht wichtig. Aber ich tue es trotzdem 😛
[ ] Du magst es, Kleider zu tragen – weniger
[x] Du benutzt Deo/Parfum – Sicher. Aber wie ich an anderer Stelle erwähnt, dass ist imho nicht weiblich.
[ ] Du benutzt sehr oft das Wort “süß” – Müsste mal eine Strichliste führen.
[x] Du magst High Heels – Na, aber sicher! Zwar nicht an mir, aber bei einer passenden Trägerin 😉
[x] Du hast als Kind mit Puppen gespielt – Laut Aussage meiner Mutter, ja. So bis zum Alter von 6…
[ ] Du magst es, andere zu schminken – Höchstens zu Karneval oder Halloween.
[ ] Du magst es im Mittelpunkt zu stehen – Gegen Gravitation kann ich allerdings nichts 🙂
[ ] Pink ist eine deiner Lieblingsfarben – Aber eine meiner Lieblingssängerinnen. Zählt das auch?

Total: 7

DEINE MÄNNLICHE SEITE:

[x] Du trägst Kapuzenjacken – Nicht immer, aber immer öfter. Oder so ähnlich.
[x] Du trägst Jeans – Logisch.
[x] Hunde sind besser als Katzen – Sowieso. Und ja, ich hatte eine Katze, also erzählt mir nix.
[x] Du findest es lustig wenn sich jemand wehtut – Solange kein Blut fließt und die Schäden reperabel sind, kann(!) es amüsant sein.
[x] Du spielst mit Jungs in einem Team oder hast es mal – Es gab da mal den „noob-clan“. Hach, schöne Zeiten.
[ ] Shoppen ist Folter – Nur, wenn ich IHRE Tüten tragen muss.
[ ] Traurige Filme stinken – Wirklich stinken tun nur Rosamunde Pilcher-Filme. Dafür bestialisch.
[ ] Du hast eine XBOX/PS2/PS3 – Aber ’ne fetten Gaming-PC!
[x] Du hast als Kind mit Autos gespielt – Früher mit kleinen, heute mit großen.
[ ] Du wolltest schon mal Feuerwehrmann werden. – Nein, aber Pilot. Und ärgere mich bis auf den heutigen Tag, dass ich’s nicht versucht habe.
[x] Du hast/hattest einen GB/DS oder SEGA – GameBoy. Den richtig alten. 1990(!) in den USA gekauft.
[x] Du hast dir die Ninja Turtles angeschaut oder tust es immer noch. – Pizza time!
[ ] Du schaust dir Sport im Fernsehen an – Alles abseits von WM, EM und Olympia ist BÄH! Aber PokerTV gefällt mir.
[x] Dir gefallen Kriegsfilme – Tendenziell ja.
[ ] Du fragst deinen Vater um Rat – Unter’m Strich ist es wohl eher andersrum.
[ ] Du hast ungefähr eine Trillionen von Caps – Mir passen und stehen keine Hüte. Kopfumfang 63, noch Fragen?
[x] Du sammelst Sammelkarten oder hast es mal – Paninialben zählen sicherlich auch?
[x] Du trägst Boxershorts – Kurz nachgeschaut… Ja.
[ ] Du findest es komisch/blöd eine Pyjamaparty mit anderen Leuten zu schmeißen – Habe noch nie eine mitgemacht, daher – k.A.
[x] Grün, schwarz, blau oder silber ist eine deiner Lieblingsfarben – Ergeben zusammen auch eine nette Kombination.
[x] Du liebst es, Spaß zu haben und dabei ist dir egal was andere über dich denken – Ich schmeiße die „was halten die bloß von dir“-Haltung gerne weg. Auch nicht immer, aber…
[x] Du machst Sport – Glaubt mir zwar häufig keiner, aber doch.. ja.. wirklich!
[x] Du redest auch mit vollem Mund – Wer’s kann, der kann’s… 🙂

Total 15

Puh, 7:15 – Nicht, dass mich das Ergebnis stark überrascht. Nur beruhigen tut es schon ein wenig.

postcrossing 18. Oktober 2008

Posted by toybaer in flickr, fotos, persönliches.
1 comment so far

Vor etwa drei Jahren bin ich über postcrossing gestolpert. Und habe seitdem – mal mehr, mal weniger häufig – Postkarten in die ganze Welt geschickt.

Das Prinzip dahinter ist schnell erklärt: Nach erfolgter Anmeldung kann man sich (mindestens fünf) Anschriften anderer Postcrosser geben lassen. An diese schickt man nun eine Karte, die – ganz wichtig – mit der vom System vorgegebenen Kennung versehen sein sollte. Denn nur so kann der Empfänger den Erhalt der Karte bestätigen.
Wenn’s soweit ist, gibt es eine kurze Rückmeldung per email und die eigene Anschrift wird nun an irgend einen anderen Postcrosser verteilt.
Unter’m Strich erhält man also für jede verschickte Karte auch eine.

Etwa seit unserem Umzug letztes Jahr ist die Geschichte ziemlich eingeschlafen. Nun habe ich vor einem kleinen Kurzurlaub einigen Leuten eine Ansichtskarte versprochen (und das auch gehalten – jawoll!), dabei kam mir dann auch postcrossing wieder in den Sinn.

Also, fix ein paar Adressen zuschicken lassen, Ansichtskarten geschrieben und losgeschickt. Und endlich tut sich auch seit einigen Tagen auch wieder etwas in meinem Briefkasten 😉

IMG_9879-01Aus den USA(2x), Kanada, Frankreich, Japan und Norwegen

nervige Miefquirle 18. Oktober 2008

Posted by toybaer in hardware, konsum.
add a comment

Auch wenn es in der IT-Welt schon eine halbe Ewigkeit ist – der „neue“ PC steht noch kein komplettes Jahr hier im heimischen Büro, schon geht er mir immer mehr auf die Nerven.

Nein, von Vista bin ich immer noch angetan und denke nicht im Traum daran, gegen ein alternatives System zu wechseln (dafür laufen verschidene Versionen vom Pinguin auf dem Notebook und dem Server – das muss reichen), vielmehr ist es der schleichend zunehmende Geräuschpegel, der von der Kiste ausgeht.

Vorallem der Zalman 9700 verschafft sich mit einem vermeintlichen Lagerschaden immer mehr Gehör. Und so wirklich „silent“ sind die beiden Festplatten auch nicht. Zwar wurde von diversen Besuchern schon ein „och, das geht doch noch“ attestiert, MIR ist das trotzdem noch zu laut.

Der serienmäßige Lüfter der Grafikkarte wurde schon vor einigen Wochen erfolgreich gegen einen accelero getauscht. Der Versuch, die CPU einfach passiv durch einen großen Brocken Metall zu kühlen, ging daneben schief. Man sollte sich wohl doch lieber vorher informieren, ob der Kühler auch wirklich in das Gehäuse passt…

Daher gibt es – leider erst ab Montag – einen neuen Versuch. Diesmal mit weniger, dafür kompatiblen Metall und zwei Käfigen für die Festplatten. Und vielleicht auch mit ein paar Fotos…

Project Euler: Problem 1 – per Hand 9. Oktober 2008

Posted by toybaer in Uncategorized.
4 comments

Durch Carstens letzten Blogeintrag bin ich auf die Seite „project Euler“ aufmerksam geworden. Dort finden sich kleine, feine mathematische Aufgaben, die zumeist mit ebenfalls kleinen (und feinen?) Programmen gelöst werden können.

Allerdings will ich mal versuchen, so viele wie möglich ebend nicht mittels PC zu knacken, sondern vielmehr meine eingerosteten Mathekenntnisse aus dem Grundstudium wieder hervorkramen. Vielleicht als virtuellen Gedenkstein für meinen inzwischen verstorbenen Mathematikprofessor. Denn – um ehrlich zu sein – mehr gelernt als bei diesem Menschen habe ich weder vor- noch hinterher.

Daher hier der erste Schmierzettel. Und am Wochenende werden erstmal die alten Formelsammlungen aus dem Keller geholt 🙂

problem #001

Jaja, zugegeben – auf den HP49 mag ich dabei dann doch nicht verzichten 😉

Nachtrag: Die Musterlösung geht – wenn auch als kleiner Sechszeiler – genau den gleichen Weg. Kann so falsch also nicht sein 😉

gefleckte Milch 21. September 2008

Posted by toybaer in flickr, fotos, selbstgebaut, wohnen.
1 comment so far

Vor ein paar Tagen habe ich in einem Tweet erwähnt, dass ich ein Kurzrezept für einen (imho) recht passablen Latte Macchiato posten könnte. Nun denn, hier ist es:

1) Kalte Milch in ein passendes Glas geben. Bei unseren läßt sich die benötigte Füllmenge glücklicherweise recht simpel ablesen. Bis zum Knick, denn das ist genau die Menge,…

IMG_9516-01

2) …die sich in der Mikrowelle bei Volldampf (~1200W) in 2 Minuten derart erhitzen läßt, dass sie gerade nicht kocht.

3) Falls gewünscht, kommt Sirup dazu. Ja, schon jetzt – und nicht zum Schluss. Denn so bekommt auch der Milchschaum seinen Kick.

IMG_9522-01

4) Aufschäumen. Nebenbei: Der Quirl eignet sich auch vorzüglich für die Zubereitung einer kleine Portion Salatdressing.

IMG_9525-01

5) In der Zwischenzeit einen Espresso zaubern. Allen Unkenrufen zum Trotz: Der aus [m]einer Senseo schmeckt. Und zwar gut.
(Ja, Vollautomaten sind besser. Haben aber – wie ich hörte – mitunter unangenehme Reperaturkosten *g*.)

IMG_9521-01

6) Da man den Espresso statt in einer Tasse in ein kleines Milchkännchen bereitet hat, fällt das abschließende, vorsichtige Eingießen in das Glas nicht weiter schwer. Einem Weizentrinker sowieso nicht…

IMG_9528-01

Bei Bedarf noch Deko ‚drüber – und PROST!

Geburtstage im Büro… 27. Juni 2008

Posted by toybaer in flickr, fotos, persönliches.
1 comment so far

Da hegt man (wieder oder immer noch?) Gedanken an eine kleine Gewichtsreduktion und wird im Büro von einem derartigen Angebot empfangen…

Aha – da hat also jemand Geburtstag. Und nach gutem, alten Brauch werden an solchen Tagen die lieben Kollegen mit Kohlenhydraten nebst Fett überversorgt. Im aktuellen Fall die Cheffin, ein Ablehnen könnte somit Folgen haben 😉

Das wäre allein auch nicht so schlimm und sicherlich zu verkraften. Allerdings hat hier diese Woche irgendwie IMMER jemand Geburtstag und die präsentierte Auswahl ist dabei definitiv eine der kleineren…

Aus zwei mach eins 24. Juni 2008

Posted by toybaer in flickr, hardware, konsum.
2 comments

Schon seit einiger Zeit habe ich mit dem Gedanken gespielt, mich von meiner zwei-Monitor-Lösung zu trennen. Da kam die aktuelle 25%-Aktion des MediaMarkts gerade recht. Im Regal der hiesigen Filiale lachte mich ein kleiner Eizo an, der nach kurzer Prüfung von Bild und Bankkonto mit in den Einkaufswagen wollte.

Der S2401WE-BK gehört mit einem TN-Panel nun nicht umbedingt zu der obersten Liga, wird an einigen Stellen gar als komplett ungeeignet für Bildverarbeitung bezeichnet. Andere beschreiben das TN-Panel als hochwertig und den Monitor damit als brauchbaren und preiswerten Einstieg in die Welt der größeren Bildflächen. Egal, ich vertraue da sowieso am ehesten meinen eigenen Augen.
Ja, die zu erwartene Farb/Helligkeitsverschiebung gibt es. Jedoch merke ich davon (bisher *g*) nur etwas bei Veränderung des vertikalen Blickwinkels. Und da ich selten vor dem PC rumhüpfe… Ansonsten bin ich von Schärfe und Farbeindruck durchaus angetan, ob sich das in der nächsten Zeit ändert? We’ll see. Im wahrsten Sinne…

Nebem dem ersten positiven Bildeindruck gefällt mir auch die Ergonomie recht gut. Für Verstellung von Höhe/Winkel benötigt man dank leichtgängigem Monitorfuß nur einen Finger, Pivot ist ebenfalls kein Fremdwort.

Nicht zuletzt war ein Kaufkriterium aber auch der Preis. Knapp 400€ für 24″, damit rutscht der Monitor in die beliebte „wenn er mir nach einiger Zeit doch nicht gefällt, geht’s ab in die Bucht“-Kategorie. Und bei der wird man(n) schnell schwach. 🙂

Das obligatorische vorher/nachher-Foto:

IMG_7698-01 IMG_7701-02
mit 1920×1200 macht auch die Sidebar wieder Spaß

Beim Umbau durfte ich allerdings feststellen, dass man sich auch mit dem besten Kabelmanagement irgendwann zumüllt. Hier noch flott ein zwei USB-Strippen dazwischen gezwirbelt, dort „testweise“ eine zusätzliche Stromleitung, achja – für die µC-Evaboards brauchen wir auch noch was… Schon quillt’s unter dem Schreibtisch wieder über. Am Wochenende wird daher aufgeräumt.

countdown-stöckchen 14. Juni 2008

Posted by toybaer in persönliches, stöckchen.
1 comment so far

Bei Julia bin ich über ein Stöckchen gestolpert und habe es mal aufgehoben:

12 Dinge, die dich ärgern:
Unterschiedliches Kommunikationsbedürfnis von Männchen und Weibchen, Stress, das ich-weiß-dass-ich-zuviel-gegessen-habe-Gefühl, Menschen ohne Allgemeinbildung und Niveau, die „hatte-keine-Zeit-mich-zu-melden“-Ausrede, 9live und Konsorten, Fehlerhafte Software, wenn #Kunde die Softwarefehler findet, Arroganz, Verschlossenheit, zu lange schlafen und damit die Hälfte vom Tag verpassen, nicht endende Hausarbeit

11 Dinge, ohne die Du nicht leben könnest:
Humor, gutes Essen, KAFFEE!, Getränke, Schlaf, Freunde, Musik, Technikgedöns, intelligente Mitmenschen, Sex, erwähnte ich Kaffee schon? *g*

10 Dinge, auf die Du Dich freust:
den täglichen Feierabend, das Ende meiner aktuellen Projekte, Wochenenden, den kommende Urlaub, neue Bekannte, die nächste Simpsons-Staffel, Grillpartys *g*, wenn die Kaffeemaschine Vollzug meldet, das nächste verlorene Kilo, Rente (sofern es dann noch eine gibt)

9 Dinge, die Du täglich trägst:
Unterhose, TShirt, Hose, Socken, Schuhe, Verantwortung (ja, abgeschrieben – passt aber *g*), einen 3+x-Tage Bart, Haare, ein Lächeln im Gesicht

8 Serien/Filme, die Du immer wieder sehen könntest:
die Verurteilen, die fabelhafte Welt der Amélie, Simpsons, Family Guy, praktisch alle CSI-Vertreter (nur US-Serien, die Deutschen sind grottig), Futurama, Tagesschau, Sex and the City (ja, wirklich)

7 Objekte, die Du täglich anfasst:
Handtuch, Zahnbürste, Klodeckel, Kleidung, Kaffeetasse, Nahrung, irgendwas mit Tasten

6 Dinge, die Du jeden Tag tust:
Schlafen, Aufstehen, Zähne putzen, waschen, essen, trinken. Die Frage war simpel…

5 Lebensmittel ohne die Du nicht leben könntest:
Fleisch, Pasta (in allen Varianten), KAFFEE!, Limo in möglichst vielen Varianten (oder sagt man inzwischen Softdrinks?), Schokolade

4 Menschen, mit denen Du gerne mehr Zeit verbringen würdest:
Claudia (wobei sich das im letzten Jahr schon deutlich gebessert hat), meinem Brüderchen, alten Kommilitonen, generell kommen Freunde derzeit etwas kurz (aber hey – der August steht vor der Tür!)

3 Deiner momentanen Lieblingslieder:
Eric Fish – Steh‘ auf
Dillberg – Nicht aus Schokolade
Fiddler’s Green – Rollin‘

2 Menschen, die Dein Leben sehr beeinflusst haben:
Mami & Papi

1 Mensch mit dem Du den Rest deines Lebens verbringen könntest:
So oder so mit dem, dem man auch als einzigem wirklich untreu werden kann: Mir selbst.

So – und damit schmeiße ich es auch schon wieder in die Menge. Wer will nochmal, wer hat noch nicht?…